Atelier-ossig

Wolfsblut als Wegbegleiter

Wer liebt sie nicht? Ausgedehnte Spaziergänge mit dem eigenen Hund. Entweder am Meer entlang oder durch den tiefen Wald. Was ist schon erholsamer als die gemeinsame Zeit mit dem geliebten Vierbeiner? Mir persönlich fällt da gerade kaum etwas ein. Deswegen ist es mir umso wichtiger sicher zu gehen, dass mein Tier auch ernährungstechnisch den richtigen Antrieb bekommt, um so am Leben teilzunehmen, dass es für sich selbst auch die meiste Freude am Dasein rausholen kann. Genau das möchte man ja für sich selbst auch. Wir versuchen uns durch die richtige Ernährung fit und ausgeglichen auf einem richtigen Level am leben zu erhalten. Ich möchte einfach dass es meinem Tier da genau so geht, denn es ist mein ständiger Begleiter im Alltag. Durch Wolfsblut bin ich da auf die richtige Fährte gekommen.

 

Ohne Wolfsblut sähe die Welt ganz anders aus

Ich habe so einiges durchmachen müssen. Besser gesagt habe wir so einiges durchmachen müssen. Mein geliebter Vierbeiner und ich und somit auch alle in unserem Umfeld. Denn wenn es meinem Tier nicht gut geht, kann es mir auch nicht gut gehen. Mein Hund wurde auf einmal sehr krank. Mehrere Krankheiten wurden zeitgleich festgestellt. Ich war mit der Situation völlig überfordert, weil ich ihn nur noch kraft- und teilnahmslos herum liegen sah. Es war eine schier aussichtslose Situation. Von Arthrose bis hin zu einem gereizten Darm, all das war im ärztlichen Befund wieder zu finden. Es ist wie wenn das eigene Kind krank ist und leidet, man steht der Situation gegenüber völlig machtlos da. Der erste Gedanke ist immer, was man selbst falsch gemacht haben könnte. Schnell war mein Fokus auf meine lasche und schnelle Abhandlung was das Hundefutter anbelangt gerichtet. Mir wurde schnell klar, dass ich einen großen Fehler im jahrelangen Kauf des falschen Tierfutters gemacht habe. Ich hatte mich zu Beginn einfach für das bequemste und günstigste entschieden, das was überall schnell zu kaufen ist und das, was vermeintlich jeder seinem Tier verabreicht. Ich wurde nach dem Befund eines Besseren belehrt. Ich war auf einmal dazu gezwungen, mich nach einer lebensnotwendigen Lösung umzusehen. Und dies musste am besten so schnell wie möglich geschehen.

 

Die richtige Mischung macht es aus

Die Lösung sah am Ende ganz einfach aus. Ich brauchte nichts weiter als nur ein passendes Futter mit den wichtigsten Inhaltsstoffen, die dafür sorgen, dass es meinem Tier dauerhaft gut geht. Wie gut dass es Hersteller wie Wolfsblut gibt, die sich genau das auf die Fahne geschrieben haben.

 

Atelier-ossig

Die Carpinus Betulus ist als Heckenpflanze äußerst beliebt

Carpinus Betulus ist die lateinische Bezeichnung für die Hainbuche. Streng genommen gehört die Carpinus Betulus zu den Birkengewächsen und daraus erklärt sich auch eine andere in der Alltagssprache geläufige Bezeichnung: Weißbuche. Hainbuchen treten in Baum- und Heckenform auf. Vor allem die Hainbuchenhecken erfreuen sich unter den heimischen Gartenbesitzern sehr großer Beliebtheit. Die Hainbuche weist gleich eine ganze Reihe von Eigenschaften auf, die sie für den Einsatz als Gartenelement prädestinieren. Ihre Genügsamkeit und der damit einhergehende geringe Pflegeaufwand und das ansprechende Erscheinungsbild sind sicherlich die wichtigsten Faktoren.

Zwar nicht immergrün, aber dennoch ein bleibender Sichtschutz

Die Carpinus Betulus ist zwar keine immergrüne Heckenpflanze, ihr Laub haftet jedoch auch in der kalten Jahreszeit an den Zweigen und damit ist auch im Winter ein ausreichender Sichtschutz gewährleistet. Im April und Mai bringen Hainbuchen gelbe Blüten hervor und das fröhlich stimmende hellgrüne Blatt färbt sich im Herbst goldgelb. Damit lässt die Weißbuche auch in ästhetischer Hinsicht kaum einen Wunsch offen. Als Gartenumfriedung ist sie auch deshalb so gut geeignet, weil sie mit unterschiedlichen Lichtverhältnisses gut zurecht kommt. Das heißt also, dass sie sowohl im Vollschatten wie auch in der Sonne gut gedeiht. Außerdem ist ein Hainbuchenhecke ausgesprochen winterhart und sie verträgt auch extrem hohe Temperaturen. Angesichts des Klimawandels verdient auch der letztgenannte Aspekt auch in den heimischen Gefilden immer größere Beachtung.

Gehölze bei einem kompetenten Erzeuger kaufen

Minderwertige Pflanzen sorgen oftmals für Anlaufschwierigkeiten und zum Teil ist es sogar so, dass sie an ihren neuen Standorten überhaupt nicht gedeihen. Deshalb ist es wichtig, eine Baumschule auszuwählen, die für die Qualität ihrer Produkte bekannt ist. Bei dem niederländischen Betrieb Roelands Baumschulen ist das der Fall. Die Pflanzen werden dort unter optimalen Bedingungen aufgezogen und zu einem erstaunlich günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten. Aus gutem Grund hat sich diese Baumschule über die eigenen Landesgrenzen hinaus einen sehr guten Ruf für u. a. die dort aufgezogenen Carpinus Betulus aufgebaut.

https://www.roelandskwekerij.com/de/
Atelier-ossig

Wohnmobilstellplatz in Zeeland, der keine Wünsche offen lässt

Wenn Sie einen praktisch direkt am Strand gelegenen Wohnmobilstellplatz in Zeeland suchen, sollten Sie das Angebot, das der Camping Weltevreden zu bieten hat, gleich einmal etwas genauer anschauen. Der Campingplatz ist nämlich nur drei Minuten vom Strand entfernt und hat neben den Camper-Stellplätzen noch eine Reihe weitere Einrichtungen zu bieten. Man erhält dort zum Beispiel täglich frische Brötchen. In der Hochsaison gibt es ein Animationsprogramm und ansonsten steht auch immer ein Kinderspiel für die kleinen Urlaubsgäste bereit. Darüber hinaus liegt der Campingplatz bei dem Familienbadeort Zoutelande. Dort kommt eigentlich niemals Langeweile auf.

Freizeitangebote für jeden Geschmack und jedes Budget

Zeeland weckt aus gutem Grund Sehnsüchte. Denn diese niederländische Küstenprovinz übt praktisch auf jeden Gast einen ganz besonderen Reiz aus. Die Gründe für einen Wohnmobilurlaub in Zeeland mögen so vielfältig sein, wie das Freizeitangebot, das diese sonnenüberflutete Region zu bieten hat. Zuerst einmal kommen Wassersportler natürlich voll auf ihre Kosten. Außerdem sind die Niederlande natürlich für ihr tolles Radwegenetz bekannt. Die herrlichen Sandstrände laden zum Schlendern und Baden ein. Wer sich lieber mit einem guten Tropfen verwöhnt, wird ebenfalls bestens bedient. Denn neben Zoutelande gibt es noch viele weitere, reizende Städtchen in Zeeland, die mit einem einladenden gastronomischen Angebot aufwarten können. Es stehen Ihnen außerdem natürlich noch viele weitere Möglichkeiten offen, wenn Sie einen zentralen Wohnmobilstellplatz in Zeeland wählen.

Ganz gelassen am Strand verweilen oder die Umgebung erkunden

Ganz nach Lust und Laune können Sie Ihren Urlaub in nächster Nähe verbringen, da der Südstrand bei Zoutelande wirklich ganz besonders reizvoll ist. Wenn Sie eher in die Kategorie ruheloser bzw. unternehmungslustiger Urlauber gehören, lassen sich auch die Städte Antwerpen und Rotterdam besuchen. Richtig schön, wenn auch etwas weniger bekannt, als die gerade genannten Großstädte, ist übrigens auch Breda. In diesem beschaulichen Städtchen liegt Lebensfreude in der Luft. Beobachten Sie das bunte Treiben am besten von einem Straßencafé aus! In der Nähe von diesem Wohnmobilstellplatz in Zeeland gibt es genügend zu tun für alle!

https://www.campingweltevreden.nl/zoutelande/de/
Atelier-ossig

Wie kann man ganz ohne Reue in Immobilien investieren?

Sparen lohnt sich nicht mittlerweile natürlich wirklich mehr. Aktien sind oft erheblichen und kaum vorhersehbaren Schwankungen unterworfen. Gold ist auch nicht jedermanns Sache. Als Alternative kann man sein Geld in Immobilien investieren. Selbstverständlich steigt und sinkt auch der Wert von Häusern. Die Zyklen sind jedoch länger und wenn der Standort stimmt, bietet sich die Kapitalanlage in Immobilien an. Da sich in Deutschland wie auch in anderen Ländern Europas eine regelrechte Landflucht vollzieht, liegt der Gedanke nahe, Immobilien in Großstädten als Kapitalanlage zu wählen. Dort gehen die Preise in Höhen, die man fast schon als schwindelerregend bezeichnen könnte. Das ist natürlich auch gleichzeitig das Problem für Menschen, die nicht in der Lage sind derart hohe Preise zu bezahlen.

In welche Immobilien investieren?

Damit sind wir bei der Frage angelegt, in welche Immobilien man investieren sollte. Diese Frage lässt sich selbstverständlich nicht allgemeingültig beantworten, da die Finanzlage des individuellen Anlegers dafür ausschlaggebend ist. Außerdem hängt es auch von den persönlichen Vorlieben der Anleger und der aktuellen Marktlage ab. Wer in Mietshäuser investieren möchte, sollte sich auch Gedanken darüber machen, wie der Verwaltung der Mietwohnungen durchgeführt werden soll. Manche rechnen sich schnell rechnen und wählen als Kapitalanlage Immobilien zum Vermieten, weil sie dann sowohl den Wertzuwachs als auch die Mieteinnahmen für sich behalten können. Man sollte jedoch auch der Tatsache Rechnung tragen, dass Mietwohnungen regelmäßig renoviert werden müssen und dass nicht alle Mieter unbedingt so mit der Wohnungen umgehen, wie man es sich gerne wünscht.

Ferienimmobilien sind eine gute Alternative zu Mietwohnungen

Bei Mietwohnungen kann auch der Kündigungsschutz, den die Mieter genießen, ein abschreckender Faktor. Etwaige Probleme mit dem Kündigungsschutz braucht man dagegen nicht zu befürchten, wenn man sich dazu entschließt in Immobilien zu investieren, die ausschließlich zu Urlaubszwecken genutzt werden. Center Parcs Immobilien bietet beispielsweise solche sehr reizvollen Immobilien als Kapitalanlage an und kümmert sich um die komplette Verwaltung und Instandhaltung.

 

Atelier-ossig

Fahrrad Dachträger erweisen vielen Leuten einen großen Dienst

In unserer modernen Gesellschaft wird oft polarisiert. Da scheinen sich zum Beispiel die Kampfradler gegen die motorisierten Straßenverkehrsteilnehmer zu stellen. Aber selbstverständlich gibt es auch Brückenbauer und in diesem Fall sind sie an ihren Fahrradträgern zu erkennen. Es gibt also noch genügend Leute, das das Autofahren und das Radfahren miteinander kombinieren und sich nicht zwangsläufig für die eine oder andere Option entscheiden. So lassen sich die Vorteile beider Fortbewegungsarten nutzen und wenn man den Fahrradträger sinnvoll einsetzt, kann man damit auch Autokilometer sparen.

Fahrrad Dachträger hat Vorteile gegenüber anderen Fahrradträgermodellen

Wie Sie sicherlich bereits wissen, gibt es verschiedene Arten von Fahrradträgern, die man am Auto befestigen kann. Es gibt Fahrradträger, die man auf der Anhängerkupplung, am Heck oder auf dem Dach befestigen kann und jeder dieser Fahrradträgertypen hat so seine eigenen Vor- und Nachteile. Bei einem Kupplungsträger ist unbedingt auf die zulässige Stützlast zu achten. Gerade Pedelecs sind schwerer als man vielleicht vermutet. Mit dem Einsatz von Heckträgern ist oftmals das Öffnen des Kofferraums nicht mehr möglich. Wenn Sie einen Fahrrad Dachträger kaufen, brauchen Sie dafür in aller Regel weniger Geld auszugeben als für andere Arten der Fahrradträger. Da ein Fahrrad Dachträger den Luftwiderstand erhöht, wird der Benzinverbrauch jedoch etwas ansteigen.

Fahrrad Dachträger kaufen und Mobilität steigern

Die größere Bewegungsfreiheit macht den etwas höheren Kraftstoffverbrauch wett. Gerade weil man auch unterwegs die Möglichkeit hat, sich aufs Rad zu schwingen, gehen immer mehr Leute dazu über, sich einen Fahrrad Dachträger zu kaufen. Selbstverständlich sollte man bei der Anbringung der Fahrrad Dachträger die nötige Sorgfalt walten lassen. Am besten lassen Sie sich zur Montage beraten, bevor Sie einen Fahrrad Dachträger kaufen, damit Sie auf keine unliebsamen Überraschungen stoßen. Es ist natürlich ein wichtiger Unterschied, ob Sie über eine Dachreling und wenn ja über welche verfügen. In dem Webshop DachträgerOnline.de fällt die Wahl des passenden Fahrradträgers sehr leicht.