Atelier-ossig

Wolfsblut als Wegbegleiter

Wer liebt sie nicht? Ausgedehnte Spaziergänge mit dem eigenen Hund. Entweder am Meer entlang oder durch den tiefen Wald. Was ist schon erholsamer als die gemeinsame Zeit mit dem geliebten Vierbeiner? Mir persönlich fällt da gerade kaum etwas ein. Deswegen ist es mir umso wichtiger sicher zu gehen, dass mein Tier auch ernährungstechnisch den richtigen Antrieb bekommt, um so am Leben teilzunehmen, dass es für sich selbst auch die meiste Freude am Dasein rausholen kann. Genau das möchte man ja für sich selbst auch. Wir versuchen uns durch die richtige Ernährung fit und ausgeglichen auf einem richtigen Level am leben zu erhalten. Ich möchte einfach dass es meinem Tier da genau so geht, denn es ist mein ständiger Begleiter im Alltag. Durch Wolfsblut bin ich da auf die richtige Fährte gekommen.

 

Ohne Wolfsblut sähe die Welt ganz anders aus

Ich habe so einiges durchmachen müssen. Besser gesagt habe wir so einiges durchmachen müssen. Mein geliebter Vierbeiner und ich und somit auch alle in unserem Umfeld. Denn wenn es meinem Tier nicht gut geht, kann es mir auch nicht gut gehen. Mein Hund wurde auf einmal sehr krank. Mehrere Krankheiten wurden zeitgleich festgestellt. Ich war mit der Situation völlig überfordert, weil ich ihn nur noch kraft- und teilnahmslos herum liegen sah. Es war eine schier aussichtslose Situation. Von Arthrose bis hin zu einem gereizten Darm, all das war im ärztlichen Befund wieder zu finden. Es ist wie wenn das eigene Kind krank ist und leidet, man steht der Situation gegenüber völlig machtlos da. Der erste Gedanke ist immer, was man selbst falsch gemacht haben könnte. Schnell war mein Fokus auf meine lasche und schnelle Abhandlung was das Hundefutter anbelangt gerichtet. Mir wurde schnell klar, dass ich einen großen Fehler im jahrelangen Kauf des falschen Tierfutters gemacht habe. Ich hatte mich zu Beginn einfach für das bequemste und günstigste entschieden, das was überall schnell zu kaufen ist und das, was vermeintlich jeder seinem Tier verabreicht. Ich wurde nach dem Befund eines Besseren belehrt. Ich war auf einmal dazu gezwungen, mich nach einer lebensnotwendigen Lösung umzusehen. Und dies musste am besten so schnell wie möglich geschehen.

 

Die richtige Mischung macht es aus

Die Lösung sah am Ende ganz einfach aus. Ich brauchte nichts weiter als nur ein passendes Futter mit den wichtigsten Inhaltsstoffen, die dafür sorgen, dass es meinem Tier dauerhaft gut geht. Wie gut dass es Hersteller wie Wolfsblut gibt, die sich genau das auf die Fahne geschrieben haben.